Zum Kochen oder für Salate nehmen wir unser goldgelbes Sonnenblumenöl. Wir bauen die Sonnenblumen auf unseren Feldern in der Lüneburger Heide an. Dadurch hat unser Öl einen geringeren CO2-Fußabdruck als andere Öle. In Kooperation mit lokalen Mühlen wird das Öl schonend gepresst und erhält so seinen kräftigen, (sonnen-)blumigen Eigengeschmack.
Es enthält viele gesunde, ungesättigte Fettsäuren und gibt uns allen ein gutes Gefühl – für unsere Familie und für unsere Region. 

Erfahre mehr…

Dumme Pute ist wirklich kein besonders netter Ausdruck. Köstliche Pute beschreibt unsere Tiere deutlich treffender. Die Puten der Heidehöfe von der Ohe führen ein artgerechtes Leben. Sie kennen Sonne und Gras, Regen und Regenwürmer. Unsere Rasse „Kelly Bronze“ zeichnet sich durch langsames Wachstum und große Robustheit aus. 

Erfahre mehr…

Bio Kartoffeln.

Krumbeere, Ziemniaki, Erdäpfel, Kartoffeln – sie sind aus unserer Ernährung nicht wegzudenken. Sollen sie ja auch nicht. Kartoffeln schmecken süß oder salzig und enthalten jede Menge Mineralstoffe, Vitamine und Spurenelemente. Je nach Rezept passen sie in einen gesundheitsbewussten Ernährungsplan oder sind glücklich machendes Soul Food.

Unsere Kartoffeln wachsen in sandigen Heideböden oder in den milden Lehmböden der Altmark. Probiert zum Beispiel unsere Sorten Princess, Goldmarie oder Birte. Jede eignet sich für eine bestimmte Rezeptart besonders gut. Findet es heraus!

Erfahre mehr…

Unser Rhabarber wird nur einmal gepflanzt – das nennt man Dauerkultur. 6-8 Jahre können wir ihn 2x im Jahr ernten, einmal im Mai und einmal im Juni. 

Zwei Sorten schmecken super – Goliath und Holsteiner Blut. Das klingt zwar wie ein Gericht für Vampire – geht aber auch für Kuchen oder Saft. 

Ihr findet ihn bei unseren Partnern im Markt. 

IMG_20201026_195451272_PORTRAIT

Bio Kürbisse.

Zu Halloween und in die Suppe gibt es die Sorten Orange Summer und Kaori Kuri. 

Mitte Mai werden unsere Kürbisse eingedrillt – Kälte und Feuchtigkeit sind für die Sonnenanbeter nichts!

Ab Ende August wird jeder goldene Ball mit viel Liebe und Sorgfalt einzeln geerntet. 

Einblicke gefällig?